Druck auf Margen

23 Mai

Die Margen der Finanzdienstleister – ob Asset-Manager oder Berater / Vermittler – geraten in der Zukunft massiv unter Druck. Wer sich heute schon darüber beklagt, hat nur einen Vorgeschmack.

Ausschlaggebend dafür sind im Wesentlichen drei Faktoren. Zum einen die Lage an den Kapitalmärkten, die bis auf weiteres geringere Roherträge als in der Vergangenheit erwarten lassen; es ist einfach weniger da, was mit Kosten belastet werden kann. Ferner macht die aus der Finanzmarktregulierung erwachsende Transparenz, die Kosten und Leistungen unterschiedlicher Angebote vergleichbar und sensibilisiert den Anleger für die Thematik. Beispielhaft sei auf die aus der MiFID II erwachsende, dem Anleger auszuhändigende jährliche Aufstellung der Zuwendungen hingewiesen, die ein Vertrieb aus den Investitionen des Kunden erhält, von der in diesem Zusammenhang drohenden Umsatzsteuer auf Provisionen ganz zu schweigen.

Obendrein belastet die Regulierung aber auch insofern die Margen, als sie zusätzliche kostspielige Dokumentations- und Abwicklungsaufwände vorsieht. Und schließlich muss auch den viel diskutierten FinTechs eine Auswirkung auf die Margen unterstellt werden. Wenngleich sie den angestammten Finanzdienstleistern als Alternativen vermutlich geringere Marktanteile abnehmen werden als beabsichtigt, dürfte die im Zentrum ihrer Marketingaussagen stehende Kostenthematik nicht ungehört verhallen. Allein schon die bloße Existenz vieler FinTechs belegt, dass es auch preiswerter ginge.

Die Mehrheit der Marktteilnehmer wird diese Erosion hinnehmen müssen, individuell für sich prüfen, ob es noch reicht und Handlungsalternativen abwägen. Wenige werden nachhaltig so herausragende Leistungen bieten, dass die Kostenbelastungen in Relation als angemessen betrachtet und toleriert werden und noch weniger dürften in der Lage sein, ihre Geschäftsmodelle so zu veredeln und weiterzuentwickeln, dass Margen und Gewinne gegen den allgemeinen Trend sogar ausgeweitet werden können.

Erschienen in der Print-Ausgabe von Das Investment